Walstedde hat einen neuen Schützenkönig: Um 19.13 Uhr holte Generaloberst Martin Nettebrock das hölzerne Federvieh, das in diesem Jahr auf den Namen „Knippo aus dem Morgenland“ getauft worden war, mit dem 550. Schuss von der Stange und regiert nun ein Jahr lang den Walstedder Bürgerschützenverein. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Angelika. Vorausgegangen war ein langes und zähes Ringen um die Königswürde, das am Ende in einem Zweikampf zwischen Nettebrock und dem Avantgardisten Martin Allendorf gipfelte. Der Generaloberst erwies sich schlussendlich als treffsicherer und konnte sich nach dem „Königsschuss“ von seinen Schützenbrüdern feiern lassen.

Bei der Insignienvergabe sicherte sich Detlev Bartkowiak mit dem 95. Schuss das Zepter. Lasse Surmann konnte nach dem 189. Schuss den Apfel und nach dem 255. Schuss die Krone sein Eigen nennen. Winfried Schulz brachte mit dem 217. Schuss das Fass zu Fall. Die Flügel fielen nach Schüssen von Franz Grawe und Stefan Rother.

Das diesjährige Schützenfest startete am Freitagabend mit dem traditionellen Antreten auf dem Kirchplatz. Neben der Avantgarde und dem Walstedder Spielmannzug hatten sich auch weit mehr als 100 Schützen vor dem Pfarrheim versammelt. Glück hatten die Schützen an diesem Tag auch mit dem Wetter: Bis auf einige wenige Regentropfen blieb es weitestgehend trocken. Es folgte der gemeinsame Marsch zum Festzelt auf der Schützenwiese, wo anschließend der ökumenische Gottesdienst zum Gedenken der gefallenen, vermissten und der verstorbenen Mitglieder stattfand. „Das Schützenfest ist ein bedeutsames Fest für unseren Ort. Es ist ein Höhepunkt in unserem Dorfleben geprägt von gegenseitiger Achtung, Hilfe und Unterstützung“, betonte Pater Johny, der den Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Martin Frost hielt. Ebenso wurden langjährige Mitglieder geehrt. Nach dem Aufsetzen des Schützenvogels konnten Mitglieder bis 25 Jahre ebenfalls noch am „Bierfass-Ausschießen“ teilnehmen.

Am Samstag ging es mit dem Antreten der Schützenkameraden sowie der Kinderkompanie am Bundeshaus weiter. Mehr als 100 Schützen trotzten dem anhaltenden Regen und holten anschließend nach einem kurzen Marsch durch das festlich – in grün-weiß – geschmückte Dorf das letztjährige Regentenpaar, Andreas und Claudia Knipping ab. Als nächstes stand die Kranzniederlegung für die verstorbenen Schützenbrüder auf dem Ehrenmal an, bevor es zur Vogelstange auf die Schützenwiese ging. Der König des Vorjahres, Andreas Knipping, gab dort angekommen den ersten Schuss auf das hölzerne Federvieh ab. Erstmalig wurde während des Vogelschießens auch ein Kuchenbuffet sowie Kaffee angeboten.

Nach der Proklamation des neuen Königs feierten die Walstedder zusammen mit vielen Gästen beim „Großen Schützenball“ mit der Musik von der „Olaf Wittelmann Band“ noch bis in die frühen Morgenstunden.

Der Sonntag begann mit einem Platzkonzert des Blasorchesters Herringen auf dem Kirchplatz. Es folgte der Umzug durch das Dorf sowie die Parade und der Fahnenschlag. Dazu versammelten sich die Avantgarde, der Spielmannzug, die Fahnenoffiziere, die Schützenkameraden, das neue Regentenpaar samt Hofstaat sowie das Kaiserpaar aus Mersch-Ameke zusammen mit seinem Hofstaat auf der Dorfstraße. Viele Walstedder wohnten dem eindrucksvollen Spektakel bei, ehe es für alle Beteiligten zum Festzelt ging, wo anschließend das Fußballspiel Deutschland gegen Slowakei geschaut werden konnte. Nach dem großen Zapfenstreich und der Polonaise folgte am Abend abschließend der „große Königsball“. Dort sorgte die Tanzband „Travados“ für beste Stimmung.

Der Hofstaat

Das Regentenpaar Martin und Angelika Nettebrock berief 26 Paare in seinen Hofstaat: Andreas und Claudia Knipping, Sebastian Bachtrop mit Carolin Nettebrock, Alfred und Heidi Nettebrock, Heinz und Maria Krellmann, Thomas und Marie-Luise Tiggemann, Michael und Susanne Knicker, Heinz und Birgit Frie, Theo und Mechthild Budde, Martin Allendorf mit Judith Lükens, Bernd und Carola Lückmann, Alfons und Gabi Krellmann, Alfons und Adelheid Schwippe, Hubert und Rita Rosendahl, Heinz und Maria Budde, Martin und Mechthild Brinkötter, Torsten und Andrea Böckel, Markus und Anja Krellmann, Markus und Stefanie Bachtrop, Heinz und Klärchen Bachtrop, Jürgen Tiggemann mit Kati Bachtrop, Frank Schroth mit Petra Kasischke, Hermann und Iris Baumeister, Michael und Nicole Niehoff, Heinz und Ulrike Ohlmeier, Alexander Nettebrock mit Lisa Deutsch sowie Christa Wilken.

 

Schützen-News 2016

Mitgliederversammlung 2016

Schon oft hatte er als Generaloberst einen Schützenkönig geehrt, am Freitag während der Mitgliederversammlung der Walstedder Bürgerschützen bei Remmert wurde Martin Nettebrock diese Ehre selbst zu Teil.

Mehr erfahren

Ehrungen 2016

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Walstedder Bürgerschützenverein wurden am Freitagabend Bernd Fleig, Wilfried Huhmann, Reimund Menninghaus, Peter Stemmler, Heinrich Westhues, Herbert Günnewig, Michael Niehoff, Peter Kiffe, Rene Bachmann, Michael Beckmann, Herbert Berenbrock und Udo Beutel geehrt.

Mehr erfahren

Frühschoppen 2016

Traditionell endete das Schützenfest in Walstedde mit dem Frühschoppen am Montagvormittag im Festzelt auf der Schützenwiese. „Rückblickend auf die vergangenen drei Tage darf ich als Fazit ziehen, dass wir wieder mal ein Fest gefeiert haben, welches vielen von uns in guter Erinnerung bleiben wird“, erzählte Markus Bachtrop, der Vorsitzende des Walstedder Bürgerschützenvereins.

Mehr erfahren

Schützenkönig 2016

Walstedde hat einen neuen Schützenkönig: Um 19.13 Uhr holte Generaloberst Martin Nettebrock das hölzerne Federvieh, das in diesem Jahr auf den Namen „Knippo aus dem Morgenland“ getauft worden war, mit dem 550. Schuss von der Stange und regiert nun ein Jahr lang den Walstedder Bürgerschützenverein. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Angelika. Vorausgegangen war ein langes und zähes Ringen um die Königswürde, das am Ende in einem Zweikampf zwischen Nettebrock und dem Avantgardisten Martin Allendorf gipfelte. Der Generaloberst erwies sich schlussendlich als treffsicherer und konnte sich nach dem „Königsschuss“ von seinen Schützenbrüdern feiern lassen.

Mehr erfahren

Schützenfest 2016

„Knippo aus dem Morgenland“ – Auf diesen Namen taufte das noch amtierende Regentenpaar vom Walstedder Bürgerschützenverein Andreas und Claudia Knipping das hölzerne Federvieh im Weißkopfseeadlermotiv, dem es in weniger als zwei Wochen an den Kragen gehen wird. „Die Ergänzung ‚aus dem Morgenland‘ beruht auf einer Geschichte von der Vogelstange im Jahr 2007“, erzählte Andreas Knipping. Als kleine Überraschung für das Königspaar hatten Vogelbauer Peter Berkemeier und seine Frau Anja zwei Embleme – einmal das Wappen des FC Bayern München und zum anderen das Maler-Zeichen – auf den Schützenvogel gemalt. Der Hofstaat bedankte sich beim Regentenpaar mit einer selbstgemachten Fahne und auch Andreas und Claudia Knipping blickten zufrieden auf ein „schönes Jahr mit vielen Highlights“ zurück. Das diesjährige Schützenfest wird in weniger als zwei Wochen, vom 24. bis zum 27. Juni stattfinden.

Mehr erfahren

Generalversammlung der Avantgarde 2016

Steffen Grünewald ist der neue Zugführer der Walstedder Avantgarde. Das beschlossen die 24 anwesenden Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im Vereinslokal Höhne. Grünewald löst somit Christoph Heinrich ab, der seit 2011 dieses Amt ausgeübt hatte. Ebenso wurden mit Alexander Nettebrock und Fabian Beckmann zwei neue Beisitzer gewählt. Sie übernehmen die Posten von André Ahlemeier und Moritz Reuter. Thorsten Rosendahl bleibt weiterhin Schriftführer. Die beiden neuen Kassenprüfer sind Max Lepper und Christoph Heinrich.

Mehr erfahren

Generalversammlung 2016

„Wir hatten ein super Schützenfest, ein buntes Kappenfest und immer sehr viel Spaß. Deswegen ist es uns sehr wichtig, zu sagen, dass das ohne euch so nicht möglich gewesen wäre.“ – Mit diesen Worten bedankte sich das amtierende Schützenkönigspaar, Andreas und Claudia Knipping, auf der Generalversammlung des Walstedder Bürgerschützenvereins im Gerätehaus der Feuerwehr am Samstagabend bei den anwesenden Schützen.

Mehr erfahren

Einladung zur Generalversammlung 2016

Am Samstag, den 23.04.2016 findet die jährliche Generalversammlung des Bürgerschützenverein Walstedde 1873 e.V. statt.

Mehr erfahren

Kappenfest 2016

Unter dem Motto „Der Maler regiert Walstedde – Jetzt wird’s bunt!“ feierten Fortuna Walstedde und Bürgerschützenverein am Samstagabend gemeinsam ausgelassen ihr Kappenfest. Die Jungschützen sicherten sich den Preis für die beste Gruppenverkleidung, Silke und Klemens Breer holten die Einzeltitel.

Mehr erfahren

Sei dabei!

Du willst nicht bis zum nächsten Schützenfest warten und schon heute dem Bürger-Schützenverein Walstedde beitreten? Dann schreibe uns jetzt eine Nachricht oder fülle einfach unseren Mitgliedsantrag aus und reiche Ihn unterschrieben bei uns ein.

 

Zum Mitgliedsantrag (PDF)

web media kowalke - Webdesign und Drucksachen

Diese Webseite wurde von web media kowalke realisiert.